Thüringens erfolgreichste Jungunternehmer
in Erfurt ausgezeichnet

1. Platz: BIKAR-ALUMINIUM GmbH
Kategorie: Erfolgreichstes Jungunternehmen

Die Gründer der Firma Bikar - Pascal Bikar, Christian Harzendorf, Alexander Hoyer (von links) - bei der Preisverleihung. Claudia Bikar konnte nicht teilnehmen, weil sie gerade Mutter geworden ist. (TLZ.de-Foto: Alexander Volkmann)

Die Geschwister Pascal und Claudia Bikar sind Thüringens erfolgreichste Jungunternehmer. Für ihre Firma "Bikar Aluminium" in Korbußen konnten sie am Dienstag in Erfurt als Sieger beim Thüringer Gründerpreis die Auszeichnung und das Preisgeld von 15000 Euro in Empfang nehmen. Die von den Geschwistern gegründete Firma entwickelt und fertigt Präzionsplatten aus Aluminium.

Erfurt. Gemeinsam mit Partnern in Forschungsinstituten und Universitäten entwickelt das Unternehmen zudem auch Werkstoffe für spezielle Kundenanforderungen, darunter Speziallegierungen für die Automobilindustrie. Gegründet wurde das Ostthüringer Unternehmen im August 2008.

"Gerade durch die Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren stärken Gründer den Wirtschaftsstandort Thüringen", sagte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD), bei der Übergabe der Preise im Erfurter Comcenter. Der Präsident der IHK Gera Albrecht Pitschel freute sich in seinem Grußwort darüber, dass junge Leute in Thüringen so viel Dynamik und Unternehmergeist zeigen, und betonte: "Das brauchen wir mehr denn je".

Der Thüringer Gründerpreis 2012 wurde in zwei Kategorien vergeben. In einer Kategorie wurden die besten Konzepte prämiert. In der anderen Kategorie wurden erfolgreiche Jungunternehmen gesucht. Als solche wurden auch die beiden Jenaer Firmen Igniti GmbH und Arthrospec GmbH ausgezeichnet. Igniti entwickelt für Unternehmen spezielle Lösungen für den Internet-Handel. Die Firma Arthrospec hat ein Diagnosesystem für Arthrose entwickelt und gefertigt.

Über den Sieg mit dem überzeugendsten Unternehmenskonzept konnte sich eine Firma aus Erfurt freuen. Für die Pepperbill GmbH gab es neben der Auszeichnung ein Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro. Das Unternehmen bietet eine Kassensystem-App für die Gastronomie an. Den zweiten Platz innerhalb dieser Kategorie errang die Firma Aurolia Technologies GmbH in Schmalkalden. Sie bekam den Preis für ihre Oberflächenveredlung verknüpft mit einer interaktiven Datenbank zur Qualitätssicherung.

Platz drei ging an das Unternehmen Physio4me aus Erfurt. Die Praxis für Physiotherapie und begleitende Kinesiologie von Juliane Knabe und Philip Dedekind konnte die Jury mit ihrem Konzept überzeugen. Gleich über zwei Sonderpreise konnte sich die Schmalkalder Firma "A2bme" freuen. Sie wurde für ihre "Individuell optimierte Reiseplanung mit einer App" mit dem Preis für innovative Gründungen der Stiftung "Stift" und mit dem Preis für Informationstechnologie der Firma NT Neue Technologie AG ausgezeichnet.

Als preiswürdige innovative Gründung sah die Jury auch die Firma Kinematics Robotik für Kinder aus Weimar an. Matthias Bürger erhielt die Ehrung für seinen Robotikbaukasten für Kinder. Der Sachpreis "Webbasiertes Personalbüro" ging an die Firma Aurolia Technologies aus Schmalkalden.

Der Thüringer Gründerpreis war in diesem Jahr mit insgesamt rund 60.000 Euro dotiert. Beworben hatten sich laut dem Wirtschaftsministerium und der federführenden Ostthüringer Industrie- und Handelskammer 103 Unternehmen aus allen Wirtschaftszweigen.

Von Bernd Jentsch

TLZ.de (Erfurt - 05.12.2012) - erfurt.tlz.de
Zeitungsgruppe Thüringen GmbH & Co. KG
Bildquelle: Foto von Alexander Volkmann

erfurt.tlz.de
 
 
 

     Wettbewerb 'Gründerpreis Thüringen 2012' (IHK Ostthüringen zu Gera) - BIKAR-ALUMINIUM GmbH (Kategorie: Erfolgreichstes Jungunternehmen)

     Informationen zu FORMODAL®