"Unternehmen in Ostthüringen":
Fenster und Alu Materialien der Quartals-Sieger

Die Bikar Aluminium GmbH in Korbußen wurde 2009 gegründet und hat zuletzt für knapp 25 Millionen Euro zwei neue Hallen errichtet. (Archivfoto: Marcel Hilbert)

Oldenburg Fenster, Türen und Design aus Pößneck und die Firma Bikar-Aluminium GmbH in Korbußen haben Leser- und Jurypreis des zweiten Quartals beim "Unternehmen in Ostthüringen" gewonnen.

Gera. Deutlich und mit mehr als doppelt so vielen Stimmen wie der Zweitplatzierte, hat die Firma Oldenburg, Fenster, Türen & Design aus Pößneck im Saale-Orla-Kreis den Leserpreis im zweiten Quartal der Rubrik "Unternehmen in Ostthüringen" gewonnen.

Seit Januar 2014 veröffentlicht die Ostthüringer Zeitung jeden Montag ein Unternehmen aus der Verbreitungsregion. Ist ein Quartal beendet, haben Leser und eine Fachjury Gelegenheit, ihren Favoriten zu wählen, der dann wiederum automatisch als Quartalssieger am Jahresentscheid teilnimmt.

Das Siegerunternehmen für den Leserpreis diesmal wird von Geschäftsführer Uwe Oldenburg geleitet und hat elf Beschäftigte. Die Firma ist spezialisiert auf den Vertrieb von Fenstern, Türen, Rollläden, Garagentoren, Wintergärten und bietet außerdem Projektplanung und Projektbegleitung an.

Mittlerweile hat sich Oldenburgs Betrieb auf das Privatkundengeschäft konzentriert, da nach seiner Beobachtung die Zahlungsmoral bei öffentlichen Auftraggebern katastrophal sei.

Sein Engagement über das Firmenleben hinaus, beispielsweise für soziale Projekte, begründet Oldenburg so: "Ich halte es für einen Auftrag, als ortsansässiges Unternehmen etwas für den Ort und darüber hinaus zu tun und darin verwurzelt zu sein."

Die Bikar Aluminium GmbH in Korbußen wurde 2009 gegründe. Mit rund 60 neuen Mitarbeitern sind über 100 Personen am Standort beschäftigt. (Foto: Marcel Hilbert)

Unter den Teilnehmern der Abstimmung zum Leserpreis wurde diesmal übrigens ein Reisegutschein verlost, den Almut Steinmetz aus Rudolstadt gewonnen hat.

Als ein junges Unternehmen mit Wachstumsschub präsentiert sich der Gewinner des Jurypreises für das zweite Quartal, die Firma Bikar-Aluminium GmbH aus Korbußen im Landkreis Greiz.

Die Firma, die in Pascal, Claudia und André Bikar gleich drei Geschäftsführer hat, handelt mit Metallen für Aluminium, Kupfer, Messing, Bronze und Kunststoffen in Form von Platten, Blechen, Stangen, Rohren, Ringen und Profilen. Darüber hinaus werden Aluminium-Gussplatten und plangefräste Präzisionsplatten produziert.

Im Jahr 2012 hatte Bikar den Thüringer Gründerpreis gewonnen. Danach ging es mit dem Unternehmen steil bergauf. Wachstum war angesagt. Jüngst erst entstanden in Korbußen Produktionshallen im Auftragsvolumen von etwa 25 Millionen Euro.

Für die Jury zeigte sich Mitglied Hans Joachim Reiml, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ostthüringen, begeistert: "Ein aufstrebendes, junges Unternehmen mit einem sehr niedrigen Durchschnittsalter bei den Beschäftigten. Es herrscht auch offensichtlich eine optimale Chemie zwischen den Mitarbeitern und der Geschäftsführung."

Und sein Jury-Kollege Peter Höhne, Hauptgeschäftsführer bei der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen, ergänzt: "Innovation an der Autobahn."

Der Fachjury für die OTZ-Rubrik "Unternehmen in Ostthüringen" gehören neben Reiml und Höhne der Unternehmer Klaus Berka aus Jena an sowie der Verlagsleiter der Ostthüringer Zeitung, Achim Abele, und der Chefredakteur des Blattes, Jörg Riebartsch.

Mit dieser Berichterstattung ist die OTZ auch über die Region hinaus erfolgreich. Sie zählt in der Kategorie "Wirtschaft in regionalen Printmedien" zu den besten Wirtschaftsbeiträgen des Ernst-Schneider-Preises 2015.

Von Jörg Riebartsch

Ostthüringer Zeitung (23.07.2015)
Internet: www.otz.de
Bildquelle: Fotos (2) von Marcel Hilbert (OTZ - Ostthüringer Zeitung)

Ostthüringer Zeitung
 
 
 

     Wettbewerb 'Gründerpreis Thüringen 2012' (IHK Ostthüringen zu Gera) - BIKAR-ALUMINIUM GmbH (Kategorie: Erfolgreichstes Jungunternehmen)

     Informationen zu FORMODAL®